seit 1999
Exkursionen
Reisen
      Seminare
... geologisch erleben





Exkursionstermine
Geo-Hits für Kids
Kontakt / Anmeldung
Über uns
Inhaltsübersicht
Tagesexkursionen
Mehrtagesexkursionen
Reisen
Seminare
Exkursionsbilder

 Mehrtagesexkursionen
 Organisatorisches
 Ausrüstung












    
Mehrtagesexkursionen

*  fällt aus  wegen Corona-Pandemie

Termine  Titel der Veranstaltung
Dauer  Themen ((...): untergeordnet)    Preis
15.-18.04.  Siebengebirge und Mittelrhein  fällt aus* 4 Tage
 Geologie, Vulkanismus, Erdgeschichte  200,- € 
10.-13.07.
 Oberfranken  fällt aus*
4 Tage
 Geologie, Gesteine, Erdgeschichte, Fossilen.
200,- € 
11.-12.07.
 Fossilsam. Fränkischen Alb ausgebucht
2 Tage
 Geologie, Fossilien
80,- € 
11.-14.09.
 Rügen und Hiddensee ausgebucht 4 Tage  Geologie, Erdgeschichte, (Fossilien)
200,- € 
 19.-20.09.
 Fossilsam. Calais/Frankreich fällt aus*
2 Tage
 Geologie, Fossilien
100,- € 
25.-27.09.  Helgoland 3 Tage
 Geologie, Tektonik, Fossilien, Minerale
150,- € 
15.-18.10.
 Harzbergbau & Oberharzer Wasserregal
4 Tage
 Geologie, Gesteine, (Minerale)
200,- € 


 
M 1 - Siebengebirge und Mittelrhein
15. – 18. April 2020

Zwischen dem Drachenfels und der Loreley, dort, wo die Landschaft des Mittelrheins sich von einer so schönen Seite zeigt, dass sie das Prädikat UNESCO Welterbestätte erhielt, wollen wir Ihnen erläutern und zeigen, welchen Anteil die Geologie daran hat.


Der Rhein schneidet sich hier wie ein Canyon durch die Rumpflandschaft eines Gebirges mit ca. 380 Mio. Jahre alten gefalteten Sedimenten. Anhand von Terrassen mit eiszeitlichen Schottern ist die Bildung dieser Schlucht als viel jüngeres Ereignis zu datieren, als die Entstehung der Vulkane des Siebengebirges oder des Westerwaldes.


Begleiten Sie uns auf einer Entdeckungsreise durch die vielfältigen Gesteine dieser Region: Schiefer, Quarzite, Laven (Trachyte, Latite, Basalte) und helle und dunkle Tuffe!

Leistungen: Exkursionsleitung durch die Geologen Dr. E. und A. Hincke, ausführliches Exkursionsskript
Preis: EUR 200,-  
Termin und Zeit: 15. – 18. April 2020  (4 Tage: Mi., 9.30 Uhr bis Sa., 16.00 Uhr)
Anmeldung: fällt aus  wegen Corona-Pandemie
Treffpunkt: nahe Königswinter
Teilnehmerzahl: 10 – 16 Personen
Organisatorisches:
Die Fahrten während der Exkursion erfolgen in eigenen Privat-Fahrzeugen. Gern vermitteln wir Fahrgemeinschaften. Die Fahrtkostenbeteiligung innerhalb der Fahrgemeinschaften regeln die Teilnehmer untereinander, üblich ist die Teilung der anfallenden Treibstoffkosten.
Für Teilnehmer, die mit Bahn oder Bus anreisen, wird von uns, sofern möglich, die Abholung vom Bahnhof organisiert.

Eine genaue Treffpunktskizze (Anfahrt zum Exkursionstreffpunkt erfolgt in Eigenregie) wird nach bestätigter Anmeldung neun Tage vor der Exkursion zugesandt (per E-Mail oder Brief).
Nach Ihren Wünschen und in Ihrem Auftrag buchen wir für Sie Übernachtung und Frühstück wahlweise in Hotels, Gasthöfen oder Jugendherbergen (eigener DJH-Ausweis erforderlich). Alternativ können Sie auch selbst buchen oder anderweitig übernachten. Jeder Teilnehmer zahlt die Kosten für Unterkunft und Verpflegung vor Ort selber.

Überweisen Sie bitte den Exkursionspreis bis 10 Tage vor Exkursionsbeginn.

Mittags picknicken wir üblicherweise im Gelände. Am 2. und 4. Tag wird ein Einkaufsstopp eingeplant. Abends organisieren wir, sofern von der Gruppe gewünscht, ein gemeinsames warmes Abendessen.

Weitere Angaben zur Durchführung unter Organisatorisches zu Mehrtagesexkursionen.
Ausrüstung:
  • Helm, Hammer, Lupe, (können auf Anfrage kostenlos entliehen werden); 
  • feste Wanderschuhe mit Profilsohle;
  • Regenjacke und Regenhose, Schirm,
  • Kopfbedeckung, Sonnencreme, eventuell Wanderstöcke;
  • Taschenmesser, Taschenlampe;
  • zum Sammeln, Verpacken, Notieren: kleine Plastiktüten oder Dosen, Zeitungspapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch, Rucksack;
  • für das Picknick im Gelände eventuell Besteck, Thermoskanne; Sitzkissen;
  • Autokarten des Exkursionsgebietes (Maßstab 1:200.000) und/oder Navigationsgerät;
  • Mobiltelefon.
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gern ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Telefon: 04168-91 84 48).

 
 
Seitenanfang
nächste Mehrtagesexkursion
Terminübersicht 

 

M 2 – Oberfranken    

10. – 13. Juli 2020

Vier geologisch sehr unterschiedliche Gebiete werden wir besuchen:
Wir beginnen mit dem Deckenkomplex der Münchberger Gneismasse aus hochgradig metamorphen Eklogiten und Gneisen.
Die Fränkische Schweiz mit ihren zahlreichen Fossilien (wir gehen auf Fossilsuche) und den beeindruckenden jurazeitlichen Schwammriffen ist unser Ziel am zweiten Tag.
Den dritten Tag verbringen wir in der Oberpfalz und besichtigen die Lokation der Kontinentalen Tiefbohrung und die Umgebung der Fränkischen Linie, wo vor 320 Mio. Jahren eine Plattengrenze zwischen zwei Mikrokontinenten lag.
Am letzten Exkursionstag werden wir die gebogenen, regelmäßigen Säulen des Basaltkegels Parkstein bestaunen und das Granit-Felsenmeer Luisenburg am Fichtelgebirgsrand kennenlernen.





Leistungen: Exkursionsleitung durch die Geologen Dr. E. und A. Hincke, ausführliches Exkursionsskript
Preis: EUR 200,-   
Termin: 10. – 13. Juli 2020  (4 Tage: Fr., 9.30 Uhr bis Mo., 16 Uhr)
Anmeldung:
fällt aus  wegen Corona-Pandemie
Treffpunkt: in der Region Bayreuth
Teilnehmerzahl: 10 – 16 Personen
Organisatorisches:
Die Fahrten während der Exkursion erfolgen in eigenen Privat-Fahrzeugen. Gern vermitteln wir Fahrgemeinschaften. Die Fahrtkostenbeteiligung innerhalb der Fahrgemeinschaften regeln die Teilnehmer untereinander, üblich ist die Teilung der anfallenden Treibstoffkosten.
Für Teilnehmer, die mit Bahn oder Bus anreisen, wird von uns, sofern möglich, die Abholung vom Bahnhof organisiert.

Eine genaue Treffpunktskizze (Anfahrt zum Exkursionstreffpunkt erfolgt in Eigenregie) wird nach bestätigter Anmeldung neun Tage vor der Exkursion zugesandt (per E-Mail oder Brief).
Nach Ihren Wünschen und in Ihrem Auftrag buchen wir für Sie Übernachtung und Frühstück und – falls von Ihnen gewünscht und verfügbar – auch Halbpension in Hotels bzw. Gasthöfen. Alternativ können Sie auch selbst buchen oder anderweitig übernachten. Jeder Teilnehmer zahlt die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie Eintritte für Besichtigungen vor Ort selbst.

Überweisen Sie bitte den Exkursionspreis bis 10 Tage vor Exkursionsbeginn.

Mittags picknicken wir üblicherweise im Gelände. Am 2. und 4. Tag wird ein Einkaufsstopp eingeplant.

Weitere Angaben zur Durchführung unter Organisatorisches zu Mehrtagesexkursionen.
Ausrüstung:
  • Helm, Hammer, Lupe, Warnweste (können auf Anfrage kostenlos entliehen werden); 
  • feste Wanderschuhe mit Profilsohle;
  • Regenjacke und Regenhose, Schirm,
  • Kopfbedeckung, Sonnencreme, eventuell Wanderstöcke;
  • Pinzette, Taschenmesser, Taschenlampe;
  • zum Sammeln, Verpacken, Notieren: kleine Plastiktüten oder Dosen, Zeitungspapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch, Rucksack;
  • für das Picknick im Gelände eventuell Besteck, Thermoskanne; Sitzkissen;
  • Autokarten des Exkursionsgebietes (Maßstab 1:200.000) und/oder Navigationsgerät;
  • Mobiltelefon.
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gern ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Telefon: 04168-91 84 48).


 
Seitenanfang
nächste Mehrtagesexkursion
Terminübersicht 


M 3 – Fossilsammel-Wochenende in der Fränkischen Alb
11./12. Juli 2020
Die Jura-Gesteine der Fränkischen Alb sind bekannt für ihren Fossil- reichtum. Wir werden uns in verschiedenen aktiven Steinbrüchen und Tongruben auf die Suche begeben. Am Samstag werden wir uns den ganzen Tag im Kalksteinbruch Gräfenberg aufhalten, der insbesondere für gut erhaltene Ammoniten bekannt ist. Den Sonntag verbringen wir in einer Tongrube im Raum Ebermannstadt. Auch hier werden Ammoniten – z. T. noch mit Schalenerhaltung – und Belemniten die Hauptfunde sein. Die Besuchsgebühren für die Steinbrüche sind im Exkursionspreis enthalten.
Leistungen: Exkursionsleitung durch die Dipl.-Geologin K. Hincke, ausführliches Exkursionsskript
Preis: EUR 80,- / Kinder bis 14 Jahre EUR 45,-
Termin und Zeit: 11./12. Juli 2020  (2 Tage: Sa., 10 – 18 Uhr, So., 9 – 16 Uhr)
Anmeldung: ausgebucht - Anmeldung nur noch für Reserveliste möglich
Treffpunkt: bei Gräfenberg 
Teilnehmerzahl:
10 – 16 Personen
Sonstiges: Fundgarantie
Eignung:
auch für Familien mit Kindern gut geeignet
Organisatorisches:
Die Fahrten während der Exkursion erfolgen in eigenen Privat-Fahrzeugen. Gern vermitteln wir Fahrgemeinschaften. Die Fahrtkostenbeteiligung innerhalb der Fahrgemeinschaften regeln die Teilnehmer untereinander, üblich ist die Teilung der anfallenden Treibstoffkosten.
Für Teilnehmer, die mit Bahn oder Bus anreisen, wird von uns, sofern möglich, die Abholung vom Bahnhof organisiert.

Eine genaue Treffpunktskizze (Anfahrt zum Exkursionstreffpunkt erfolgt in Eigenregie) wird nach bestätigter Anmeldung neun Tage vor der Exkursion zugesandt (per E-Mail oder Brief).
Nach Ihren Wünschen und in Ihrem Auftrag buchen wir für Sie Übernachtung und Frühstück wahlweise in Hotels, Gasthöfen oder Jugendherbergen (eigener DJH-Ausweis erforderlich). Alternativ können Sie auch selbst buchen oder anderweitig übernachten. Jeder Teilnehmer zahlt die Kosten für Unterkunft und Verpflegung vor Ort selber.

Überweisen Sie bitte den Exkursionspreis bis 10 Tage vor Exkursionsbeginn.

Mittags picknicken wir üblicherweise im Gelände. Bitte bringen Sie sich für beide Tage Mittagsverpflegung mit, ein Einkaufsstop ist nicht eingeplant. Abends organisieren wir, wenn
gewünscht, ein gemeinsames warmes Abendessen.

Weitere Angaben zur Durchführung unter  Organisatorisches zu Mehrtagesexkursionen.
Ausrüstung:
  • Coronabedingt: 
    • Mund-Nasen-Bedeckung
    • Handschuhe für Fossilbetrachtung (Einführung)
    • Wasser und Seife (zum Hände waschen vor der Mittagspause)
    • Kugelschreiber
  • Helm, Hammer, Lupe, (können auf Anfrage kostenlos entliehen werden); 
  • Meißel (mit Griffschutz)
  • feste Wanderschuhe mit Profilsohle;
  • Regenjacke und Regenhose, Schirm,
  • Kopfbedeckung, Sonnencreme, ev. Wanderstöcke;
  • zum Sammeln, Verpacken, Notieren: kleine Plastiktüten oder Dosen, Zeitungspapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch, Rucksack, ev. Eimer;
  • für das Picknick im Gelände eventuell Besteck, Thermoskanne; Sitzkissen;
  • Autokarten des Exkursionsgebietes (Maßstab 1:200.000) und/oder Navigationsgerät;
  • Mobiltelefon.
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gern ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Telefon: 04168-91 84 48).



Seitenanfang
nächste Mehrtagesexkursion
Terminübersicht 

 
M 4 – Rügen und Hiddensee
11. – 14. Sept. 2020
Die einzigartigen Kreideklippen Rügens: Warum ist hier die einzige Stelle der deutschen Küste, wo sie auftreten?

Wann und wie sind die Gesteine entstanden? Wie kamen die sehr harten Feuersteine mit ihren oft skurrilen Formen in die weichere weiße Kreide? Wie ist die Anreicherung des Flints zu ganzen “Feuersteinfeldern” zu erklären?  
Was haben die Sassnitzer Blumentöpfe mit Geologie zu tun? Welche Fossilien sind zu finden? Diesen und vielen anderen Fragen wollen wir nachgehen und die Antworten anhand von Fundstücken prüfen!  
Eine Tagestour zur Steilküste mit eiszeitlichen Geschieben auf der autofreien Insel Hiddensee gehört auch mit zum Programm!
Leistungen: Exkursionsleitung durch die Dipl.-Geologen Dr. Evelyn und Andreas Hincke, ausführliches Exkursionsskript
Preis: EUR 200,-  
Termin und Zeit: 11. – 14.Sept. 2020  (4 Tage: Fr., 9.30 Uhr bis Mo., 15.30 Uhr)
Anmeldung: ausgebucht - Anmeldung nur noch für Reserveliste möglich
Treffpunkt: nahe Sassnitz 
Teilnehmerzahl:
10 – 16 Personen
Organisatorisches:
Die Fahrten während der Exkursion erfolgen in eigenen Privat-Fahrzeugen. Gern vermitteln wir Fahrgemeinschaften. Die Fahrtkostenbeteiligung innerhalb der Fahrgemeinschaften regeln die Teilnehmer untereinander, üblich ist die Teilung der anfallenden Treibstoffkosten.
Für Teilnehmer, die mit Bahn oder Bus anreisen, wird von uns, sofern möglich, die Abholung vom Bahnhof organisiert.

Eine genaue Treffpunktskizze (Anfahrt zum Exkursionstreffpunkt erfolgt in Eigenregie) wird nach bestätigter Anmeldung neun Tage vor der Exkursion zugesandt (per E-Mail oder Brief).
Nach Ihren Wünschen und in Ihrem Auftrag buchen wir für Sie Übernachtung und Frühstück wahlweise in Hotels, Gasthöfen oder Jugendherbergen (eigener DJH-Ausweis erforderlich). Alternativ können Sie auch selbst buchen oder anderweitig übernachten. Jeder Teilnehmer zahlt die Kosten für Unterkunft und Verpflegung vor Ort selber.

Überweisen Sie bitte den Exkursionspreis bis 10 Tage vor Exkursionsbeginn.

Mittags picknicken wir üblicherweise im Gelände. Am 2. und 4.Tag wird eine Einkaufspause eingeplant. Abends organisieren wir, wenn von der Gruppe gewünscht, ein gemeinsames warmes Abendessen.

Weitere Angaben zur Durchführung unter  Organisatorisches zu Mehrtagesexkursionen.
Ausrüstung:
  • Coronabedingt: 
    • Mund-Nasen-Bedeckung
    • Handschuhe für Fossilbetrachtung (Einführung)
    • Wasser und Seife (zum Hände waschen vor der Mittagspause)
    • Kugelschreiber
  • Helm, Hammer, Lupe, (können auf Anfrage kostenlos entliehen werden); 
  • Meißel (mit Griffschutz)
  • feste Wanderschuhe mit Profilsohle;
  • Regenjacke und Regenhose, Schirm,
  • Kopfbedeckung, Sonnencreme, ev. Wanderstöcke;
  • zum Sammeln, Verpacken, Notieren: kleine Plastiktüten oder Dosen, Zeitungspapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch, Rucksack, ev. Eimer;
  • für das Picknick im Gelände eventuell Besteck, Thermoskanne; Sitzkissen;
  • Autokarten des Exkursionsgebietes (Maßstab 1:200.000) und/oder Navigationsgerät;
  • Mobiltelefon.
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gern ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Telefon: 04168-91 84 48).

 
 
Seitenanfang
nächste Mehrtagesexkursion
Terminübersicht 
 

M 5 – Fossilsammel-Wochenende bei Calais/Frankreich 19. /20. Sept. 2020
Die Kanal-Steilküste nahe Calais in Frankreich wird von Gesteinen aus Jura und Unter- und Oberkreide aufgebaut. Hier werden wir an verschiedenen Küstenabschnitten auf die Suche gehen und haben dabei die Chance auf ein breites Spektrum unterschiedlicher Fossilien.

Je nach anstehender Schicht sind neben Schwämmen und Muscheln vor allem verschiedene Ammoniten vertreten. Häufig sind diese pyritisiert, hin und wieder auch in schwarz glänzender phosphatischer Erhaltung, oft mit gut erkennbarer Lobenlinie. Auch entrollte und gestreckte Ammoniten sind zu finden.

Diese Exkursion ist terminlich und fahrtmäßig gut zu kombinieren mit der Tagesexkursion T 22 (am Mo., 21.9.): Haizahnsuche in Cadzand/ Holland.

Leistungen: Exkursionsleitung durch die Geologin Kathrin Hincke, ausführliches Exkursionsskript
Preis: EUR 100,- / Kinder bis 14 Jahre EUR 60,-
Termin und Zeit: 19./20. Sept. 2020  (Wochenende: Sa. 10  - 18 Uhr, So. 10 - 16 Uhr)
Anmeldung: fällt aus  wegen Corona-Pandemie
Treffpunkt: bei Calais/Frankreich
Teilnehmerzahl: 10 – 16 Personen
Sonstiges:
Fundgarantie
Diese Wochenendexkursion ist terminlich und fahrtmäßig gut zu kombinieren mit der Tagesexkursion T 22 (Mo., 21.9.): Haizahnsuche in Cadzand/Holland.
Eignung:
auch für Familien mit Kindern gut geeignet
Organisatorisches:
Die Fahrten während der Exkursion erfolgen in eigenen Privat-Fahrzeugen. Gern vermitteln wir Fahrgemeinschaften. Die Fahrtkostenbeteiligung innerhalb der Fahrgemeinschaften regeln die Teilnehmer untereinander, üblich ist die Teilung der anfallenden Treibstoffkosten.
Für Teilnehmer, die mit Bahn oder Bus anreisen, wird von uns, sofern möglich, die Abholung vom Bahnhof organisiert.

Eine genaue Treffpunktskizze (Anfahrt zum Exkursionstreffpunkt erfolgt in Eigenregie) wird nach bestätigter Anmeldung neun Tage vor der Exkursion zugesandt (per E-Mail oder Brief).
Nach Ihren Wünschen und in Ihrem Auftrag buchen wir für Sie Übernachtung und Frühstück wahlweise in Hotels, Gasthöfen oder Jugendherbergen (eigener DJH-Ausweis erforderlich). Alternativ können Sie auch selbst buchen oder anderweitig übernachten. Jeder Teilnehmer zahlt die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie Eintritte für Besichtigungen vor Ort selber.

Überweisen Sie bitte den Exkursionspreis bis 10 Tage vor Exkursionsbeginn.

Mittags picknicken wir üblicherweise im Gelände. Bitte bringen Sie sich für beide Tage Mittagsverpflegung mit, ein Einkaufsstop ist nicht eingeplant. Abends organisieren wir, wenn gewünscht, ein gemeinsames warmes Abendessen.

Weitere Angaben zur Durchführung unter Organisatorisches zu Mehrtagesexkursionen.
Ausrüstung:
  • Coronabedingt: 
    • Mund-Nasen-Bedeckung
    • Handschuhe für Fossilbetrachtung (Einführung)
    • Wasser und Seife (zum Hände waschen vor der Mittagspause)
    • Kugelschreiber
  • Hammer, Meißel, Lupe, (können auf Anfrage kostenlos entliehen werden); 
  • feste Wanderschuhe mit Profilsohle, ev. Gummistiefel oder Trekkingsandalen
  • Regenjacke und Regenhose, Schirm,
  • Kopfbedeckung, Sonnencreme;
  • Taschenmesser, Pinzette;
  • zum Sammeln, Verpacken, Notieren: kleine Plastiktüten oder Dosen, Zeitungspapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch, Rucksack;
  • für das Picknick im Gelände eventuell Besteck, Thermoskanne; Sitzkissen;
  • Autokarten des Exkursionsgebietes (Maßstab 1:200.000) und/oder Navigationsgerät;
  • Mobiltelefon.
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gern ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Telefon: 04168-91 84 48).



Seitenanfang
nächste Mehrtagesexkursion
Terminübersicht 

 
M 6 –  Helgoland 25. – 27. Sept. 2020

Kalksteinabbau, Kupfererzgewinnung und türkisfarbene und grüne Kupferminerale (Foto unten Mitte), schwarze versteinerte “Katzen
pfötchen” und rote Feuersteine (ganz unten Mitte) - wer verbindet schon diese Begriffe mit der Insel Helgoland?
Helgoland hat geologisch weit mehr zu bieten als nur die “Lange Anna” und rote Buntsandstein-Felsen!
 

Lassen Sie sich überraschen und erleben Sie mit uns die ereignisreiche und interessante geologische Geschichte der Insel bei Rundgängen im Unter-, Mittel- und Oberland, am (für die Allgemeinheit gesperrten) Klippenfuß, am Nordstrand und auf der Düne. Geplant sind auch Besuche der Vogelwarte und der historischen Bunkeranlagen im Felssockel der Insel.

Leistungen: Exkursionsleitung durch die Geologen Dr. E. und A. Hincke, ausführliches Exkursionsskript
Preis: EUR 150,- / Kinder bis 14 Jahren EUR 80,-   
Termin und Zeit: 25. – 27. Sept. 2020 (3 Tage: Fr., 14.30 Uhr bis So., 14 Uhr)
Anmeldung: bis 6. Juli 2020,  Kennziffer: M 6
Treffpunkt: Rathaus Helgoland 
Teilnehmerzahl: 10 – 16 Personen
Eignung:
auch für Familien mit Kindern gut geeignet
Organisatorisches:
Der Fahrplan und die Preise für die Fähren nach Helgoland stehen zur Zeit noch nicht fest. Sie können ab April 2020 bei uns erfragt werden.

Die Unterkunft ist in Pensionen oder Hotels auf der Hauptinsel vorgesehen. Alternativ können Sie auch selbst buchen oder anderweitig übernachten (Jugendherberge, Bungalows auf der Düne, Zeltplatz).
Mittags picknicken wir üblicherweise im Gelände. Die Verpflegung kann vor Ort gekauft werden. Abends organisieren wir, wenn gewünscht, ein gemeinsames Abendessen.

Überweisen Sie bitte den Exkursionspreis bis zehn Tage vor Exkursionsbeginn.

Jeder Teilnehmer zahlt Kosten für Eintritte, Fährtickets, Unterkunft und Verpflegung vor Ort selber.

Weitere Angaben zur Durchführung unter Organisatorisches zu Mehrtagesexkursionen.
Ausrüstung:
  • Coronabedingt: 
    • Mund-Nasen-Bedeckung
    • Handschuhe für Fossilbetrachtung (Einführung)
    • Wasser und Seife (zum Hände waschen vor der Mittagspause)
    • Kugelschreiber
  • Helm, Hammer, Lupe, (können auf Anfrage kostenlos entliehen werden); 
  • feste Wanderschuhe mit Profilsohle;
  • Regenjacke und Regenhose, Schirm,
  • Kopfbedeckung, Sonnencreme
  • Taschenmesser, Taschenlampe;
  • zum Sammeln, Verpacken, Notieren: kleine Plastiktüten oder Dosen, Zeitungspapier, Tesakrepp, wasserfester Schreiber, Notizbuch, Rucksack;
  • für das Picknick im Gelände eventuell Besteck, Thermoskanne; Sitzkissen;
  • Mobiltelefon.
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gern ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Telefon: 04168-91 84 48).



Seitenanfang
nächste Mehrtagesexkursion
Terminübersicht 


M 7 – Harzbergbau und Oberharzer Wasserregal   15. – 18. Oktober 2020

Außergewöhnliche Aspekte der etwa tausendjährigen Bergbaugeschichte des Harzes werden wir bei dieser Tour erleben. In verschiedenen Museums-Bergwerken werden wir unter anderem hölzerne Wasserräder bestaunen, Wasserlösestollen kennenlernen und die weltweit einmalige Erzschifffahrt unter Tage ausprobieren können (Fotos unten).

Im Gelände werden wir verschiedenartige Bauten des Weltkulturerbes Oberharzer Wasserregal besuchen. Ohne dieses großflächige System künstlicher Wasserläufe und Stauseen wäre der Betrieb der Bergwerke vor Jahrhunderten nicht möglich gewesen.
Abgerundet wird das Programm durch interessante Exkursionspunkte und durch die Suche nach Erzen.
Leistungen: Exkursionsleitung durch die Geologen Dr. E und A. Hincke, ausführliches Exkursionsskript
Preis: EUR 200,-  
Termin und Zeit: 15. – 18. Oktober 2020  (4 Tage: Do., 9.30 Uhr bis So., 16 Uhr)
Anmeldung: bis 15. August 2020,  Kennziffer: M 7
Treffpunkt: am Hotel in Clausthal-Zellerfeld
Teilnehmerzahl: 8 – 16 Personen
Organisatorisches:
Die Fahrten während der Exkursion erfolgen in eigenen Privat-Fahrzeugen. Gern vermitteln wir Fahrgemeinschaften. Die Fahrtkostenbeteiligung innerhalb der Fahrgemeinschaften regeln die Teilnehmer untereinander, üblich ist die Teilung der anfallenden Treibstoffkosten.
Für Teilnehmer, die mit Bahn oder Bus anreisen, wird von uns, sofern möglich, die Abholung vom Bahnhof organisiert.

Eine genaue Treffpunktskizze (Anfahrt zum Exkursionstreffpunkt erfolgt in Eigenregie) wird nach bestätigter Anmeldung neun Tage vor der Exkursion zugesandt (per E-Mail oder Brief).
Nach Ihren Wünschen und in Ihrem Auftrag buchen wir für Sie Übernachtung und Frühstück wahlweise in Hotels, Gasthöfen oder Jugendherbergen (eigener DJH-Ausweis erforderlich). Alternativ können Sie auch selbst buchen oder anderweitig übernachten. Jeder Teilnehmer zahlt die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sowie Eintritte für Besichtigungen vor Ort selbst.

Überweisen Sie bitte den Exkursionspreis bis 10 Tage vor Exkursionsbeginn.

Mittags picknicken wir üblicherweise im Gelände. Am 1. und 3. Tag wird eine Einkaufspause eingeplant. Abends organisieren wir, sofern von der Gruppe gewünscht, ein gemeinsames warmes Abendessen.

Weitere Angaben zur Durchführung unter Organisatorisches zu Mehrtagesexkursionen.
Ausrüstung:
  • Coronabedingt: 
    • Mund-Nasen-Bedeckung
    • Handschuhe für Fossilbetrachtung (Einführung)
    • Wasser und Seife (zum Hände waschen vor der Mittagspause)
    • Kugelschreiber
  • Helm, Hammer, Lupe, (können auf Anfrage kostenlos entliehen werden); 
  • feste Wanderschuhe mit Profilsohle;
  • Regenjacke und Regenhose, Schirm,
  • Kopfbedeckung, Sonnencreme, ev. Wanderstöcke;
  • Taschenmesser, Taschenlampe
  • zum Sammeln, Verpacken, Notieren: kleine Plastiktüten oder Dosen, Zeitungspapier, Tesakrepp, Pinzette, wasserfester Schreiber, Notizbuch, Rucksack;
  • für das Picknick im Gelände eventuell Besteck, Thermoskanne; Sitzkissen;
  • Autokarten des Exkursionsgebietes (Maßstab 1:200.000) und/oder Navigationsgerät;
  • Mobiltelefon.
Weitere Ausrüstungsempfehlungen finden Sie unter Ausrüstung.
Bei Interesse bitte anklicken: Geschäftsbedingungen, Anmeldung. Falls Sie Fragen haben, senden Sie uns gern ein E-Mail (über Ihr Mail-Programm) bzw. ein E-Mail-Formular (über unsere Adresse) oder rufen Sie uns an (Telefon: 04168-91 84 48).



Seitenanfang
Terminübersicht 
Tagesexkursionen 
Reisen
Startseite
Datenschutzerklärung